Denken auch Sie über eine Sanierung nach? – Teil 1

Früher oder später sind in jedem Haus Reparaturen oder Sanierungsmaßnahmen von Nöten.

Oft kommt die Frage auf: Was unterscheidet eine Sanierung von einer Renovierung?

Von Renovierung wird gesprochen, wenn Teile eines Gebäudes durch gleichwertige ersetzt werden aber ansonsten keine grundlegenden Veränderungen stattfinden.

Eine Sanierung wird im Allgemeinen als eine baulich-technische Verbesserung oder Umgestaltung eines Gebäudes verstanden, die vorwiegend dazu dient, Mängel zu beseitigen bzw. um den Wohnstandard zu erhöhen. Dabei geht es einem Haus an die Substanz, es ist daher nicht nur eine kosmetische Veränderung der Oberfläche. Ebenso fällt ein Ausbau eines Bauwerkes (Anbau, Aufstockung, Mauerdurchbrüche) unter den Sanierungsbegriff. Ziel einer Sanierung ist oft auch, den Wert eines Hauses nachhaltig zu steigern.

Um sich für eine Sanierung zu entscheiden, sollte klar sein, zu welchem Zweck Sie umbauen wollen. Planen Sie beispielsweise das Bauwerk danach zu verkaufen, sollte vorerst analysiert werden, ob sich die Investition auch rechnet.

In den nächsten Wochen erklären wir Ihnen in weiteren Blogbeiträgen, welche Punkte bei einer Sanierung zu beachten sind.

Darunter fallen zum Beispiel: